Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Oberlausitz aktiv erleben

2 Oberlausitzer Berglandtour – Wandern ohne Gepäck

Die Oberlausitzer Berglandtour führt entlang der Umgebindehäuser zu den drei Quellen der Spree.

Blick von den Bergen auf Schirgiswalde

Blick von den Bergen auf Schirgiswalde

Die Touren sind 14 bis 20 Kilometer lang, gemütliche Strecken, die jeder schafft – mit herrlichstem Panoramablick nach allen Seiten. Beginn der 7-Tage-Tour ist Schirgiswalde, Start und Ziel sind aber auch frei wählbar. Doch empfehlenswert ist es schon, diese Tour durch das Oberlausitzer Bergland in allen Etappen zu nutzen, denn jede hat ihren ganz eigenen Reiz und besonders attraktive Wanderziele. Neben der Bewegung in der frischen Natur gibt es dabei auch genügend Zeit für Kultur und Entspannung.

Karte zur Wanderung entlang der Oberlausitzer Berglandtour

Oberlausitzer Bergland

Wanderroute und Ziele

  • 1. Tag: Anreise in Schirgiswalde
  • 2. Tag: Schirgiswalde – Lawalde/Streitfeld (16 km)
    Wanderung zu den Kälbersteinen (siehe auch Wandertipp 7) und auf dem Oberlausitzer Bergweg zum Bieleboh (siehe auch Wandertipp 6), von dort nach Streitfeld
  • 3. Tag: Lawalde/Streitfeld – Löbau (15 km)
    Auf dem „Kleeblattwanderweg“ (siehe auch Wandertipp 6) zum „Bubenik“, danach über den Wanderweg „Deutsche Einheit“ nach Löbau; auf Wunsch gibt es im Hotel „Stadt Löbau“ das Sechs-Städte-Menü. Der Blick vom weltweit einmaligen gusseisernen Aussichtsturm auf dem Löbauer Berg bietet die weiteste und schönste Fernsicht über die Oberlausitz (siehe auch Wandertipp 5). Unbedingt das Haus Schminke von Hans Scharoun besuchen, ein weltweit anerkanntes Meisterwerk der Architektur.
  • 4. Tag: Löbau – Obercunnersdorf (21,5 km)
    Wanderung über den Galgenberg nach Herrnhut, Sitz der weltberühmten Brüdergemeine, und nach Obercunnersdorf
  • 5. Tag: Obercunnersdorf – Eibau/Kottmarhäuser (16 km)
    Bummel durch den Denkmalsort der Umgebindehäuser
  • 6. Tag: Eibau/Kottmarhäuser – Ebersbach (12,5 km)
    Besuch der Spreequellen; Wanderung zum Schlechteberg (mit Museum und Aussichtsturm), Besichtigung des Kulturzentrums„Alte Mangel“, wo die Tradition bewahrt wird
  • 7. Tag: Heimreise
„Alte Mangel“ in Ebersbach

„Alte Mangel“ in Ebersbach

Reiseangebot: ganzjährig

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels/Gasthöfen
    DZ mit DU/WC, incl. Kurtaxe
  • Informationsmaterial mit Wegebeschreibung und Wanderkarten im Maßstab 1:25 000
  • 5 Lunchpakete für die Wanderungen
  • Gepäcktransfer von Haus zu Haus
  • Bergpass und Wanderabzeichen
  • Gratisparkplatz während der Tour am Ausgangshotel

Preis p. P.: 269 Euro
Einzelzimmerzuschlag/Nacht 9 Euro
Gruppenrabatt ab 10 Personen

Info und Buchung über:

Tourist-Information Zittau Tourist-Information Zittau
Markt 1, 02763 Zittau

Tel. +49 3583 752200
tourist-info@zittau.de

www.zittau.de

Bockwindmühle in Kottmarsdorf

Bockwindmühle in Kottmarsdorf

Faltblatt „Oberlausitzer Wanderwelt“

Faltblatt „Oberlausitzer Wanderwelt“

Faltblatt herunterladen

Faltblatt bestellen

Obercunnersdorf

Obercunnersdorf

Die „schönste” Spreequelle mit Spreeborn in Ebersbach

Die „schönste“ Spreequelle mit Spreeborn in Ebersbach

English Česky Polski Français Serbsce