Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Kaiserliche Gnade und Stockholmer Vorbild

Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in
Jelenia Góra/Hirschberg

Ein Epitaph an der Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz im polnischen Jelenia Góra/Hirschberg erzählt von einem außergewöhnlichen Schicksal: Pastor Gottlob Adolph, der in Zittau das Gymnasium besucht und in Leipzig studiert hatte, wurde 1745 auf der Kanzel von einem Blitz erschlagen. Ein in Europa einzigartiger Fall. Große Geschichte und viele Geschichten verbinden sich mit dem barocken Gotteshaus. Es entstand 1709-18 als eine von sechs Gnadenkirchen in Schlesien. Diese waren in der Altranstädter Konvention von 1707 auf Druck des Schwedenkönigs vom habsburgischen Kaiser den evangelischen Gläubigen in Schlesien zugestanden worden. Aus Dank wurde die Kirche nach dem Vorbild der Stockholmer Katharinenkirche errichtet – sogar noch höher und monumentaler.

Das Bauwerk – heute Kirche der katholischen Pfarrgemeinde und Garnisonskirche – lässt von außen seine Größe (4.000 Plätze) ahnen, nicht aber die überaus reiche Ausstattung im Innern. Sie ist den Stiftungen der wohlhabenden Bürger der Stadt zu verdanken. Immer wieder gibt der Raum mit dem Grundriss eines griechischen Kreuzes den Blick neu frei auf reizvolle Formen, Farben, Figuren. Die prachtvoll verzierte Kanzel beispielsweise – das Geschenk eines Görlitzer Kaufmanns – ist aus einem einzigen Sandsteinblock gehauen. Im Kirchenschiff faszinieren illusionistische Fresken des Prager Künstlers Felix Anton Scheffler. Die Orgel gehört zu den prächtigsten und klangschönsten in Polen. Schauen, Staunen und Ruhe finden – das kann man nicht nur in der Kirche, sondern auch im umliegenden Park mit barocken Grabkapellen und Epitaphen.

Video anschauen

 

Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Jelenia Góra/Hirschberg Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Jelenia Góra/Hirschberg Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Jelenia Góra/Hirschberg

Führung:

15 bis 20 min.

Anmeldung von Gruppen mindestens 1 Tag vor der Führung

Besichtigung:

nach telefonischer Absprache oder jeweils 30 min. vor den Messen

Eintritt ist kostenlos

Messen:

Montag bis Donnerstag
Freitag

Samstag

Sonntag

7.00 Uhr, 7.30 Uhr und 18.00 Uhr
7.00 Uhr, 7.30 Uhr, 9.30 Uhr, 10.00 Uhr, 18.00 Uhr
7.00 Uhr, 7.30 Uhr, 18.00 Uhr

7.00 Uhr, 8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 11.30 Uhr, 13.00 Uhr, 16.00 Uhr, 18.00 Uhr, 20.00 Uhr

 

 

Faltblatt „Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Jelenia Góra/Hirschberg”

Faltblatt „Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Jelenia Góra/Hirschberg”

Kontakt

Centrum Informacji
Turystycznej i Kulturalnej

58-500 Jelenia Góra
ul. Bankowa 27

it@jeleniagora.pl
www.jeleniagora.pl

English Česky Polski Français Serbsce