Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Marienwallfahrt zu einer Perle des Barocks

„Zisterzienser-Klosterkomplex” in Krzeszów/Grüssau

„Zisterzienser-Klosterkomplex” in Krzeszów/Grüssau1998 wurde die Mariä-Himmelfahrt-Kirche im polnischen Grüssau/Krzeszów von Papst Johannes Paul II. in den Rang einer „Basilika Minor” erhoben. Diesen Ehrentitel tragen beispielsweise auch einige römische Hauptkirchen, die Dome Worms und Bamberg sowie die Kirchen in Lourdes und Fatima. Zuteil wurde die Würdigung einer Jahrhunderte alten Wallfahrtsstätte, die zugleich prägender Teil einer prächtigen Klosteranlage ist. Mit unverändert erhalten gebliebener Schönheit zählt die „Grüssauer Abtei” zu den wichtigsten Barockbauten in Polen. Ihre Aufnahme in das UNESCO-Weltkulturerbe steht bevor.

Ab 1242 hatten zunächst die Benediktiner das Kloster errichtet. Später übernahmen es bis zur Säkularisierung 1810 die Zisterzienser. Gegenstand der Verehrung in der Marienkirche – heute katholische Pfarrkirche – ist das Gnadenbild der Muttergottes mit Jesuskind aus dem 13. Jahrhundert. Die legendenumwobene Ikone wurde 1997 von Johannes Paul II. feierlich gekrönt. Rund 70.000 Gläubige und Touristen besuchen jährlich die Klosteranlage mit ihrem Reichtum an Meisterwerken der Architektur, Bildhauerei und Malerei. In der markanten zweitürmigen Marienkirche (1727-35) ziehen neben dem Hochaltar unter anderem ein Kranz von Kapellen, das geschnitzte Chorgestühl und die illusionistische Kuppel die Blicke an. Nach Osten hin schließt sich die Fürstengruft der Schweidnitz-Jauerer Piasten an, die zu den schönsten Mausoleen in Europa gehört. Die benachbarte St. Josephskirche (1690-1696) ist berühmt durch ihre 50 großformatigen Fresken von Michael Willmann, dem bedeutendsten schlesischen Barockmaler.

Video anschauen

 

Besichtigung:

vom 1. Mai bis zum 31. Oktober
9.00 Uhr - 18.00Uhr

vom 1. November bis zum 30. April
9.00 Uhr- 15.00 Uhr

Gottesdienst:

werktags (vom 1.Mai bis zum 31. Oktober)
um 7.00 Uhr, 12.00 Uhr und 18.00 Uhr

werktags (vom 1.November bis zum 30. April)
um 7.00 Uhr und 17.00 Uhr

sonntags und an Feiertagen um 7.30 Uhr, 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 17.00 Uhr

Eintritt:

Erwachsene – 5,00 Zł
Kinder und Studenten – 3,00 Zł

Führung
50,00 Zł- Führung in polnischer Sprache)
50,00 Zł – 150 Zł- fremdsprachige Führung

 

„Zisterzienser-Klosterkomplex” in Krzeszów/Grüssau „Zisterzienser-Klosterkomplex” in Krzeszów/Grüssau „Zisterzienser-Klosterkomplex” in Krzeszów/Grüssau

 

Faltblatt „Zisterzienser-Klosterkomplex in Krzeszów/Grüssau”

Faltblatt „Zisterzienser-Kloster-
komplex in Krzeszów/Grüssau”

Kontakt

Sanktuarium Matki Bożej Łaskawej
Kustosz Sanktuarium ks.
Prałat Marian Kopko
Plac Jana Pawła II 1
PL-58-405 Krzeszów
sanktuarium.krzeszow@gmail.com

Informacja/Obsługa Pielgrzyma
(Informationspunkt-Obsługa Pielgrzyma)

obsluga.pielgrzyma@gmail.com
Telefon: +48 75 74 23 279

English Česky Polski Français Serbsce