Oberlausitz Kulturentdeckerland oberlausitz_kulturentdeckerland_logo

Witajće k nam do Łužicy! Entdecken Sie die sorbische Kultur in der Oberlausitz!

Witajće k nam do Łužicy!

Entdecken Sie die sorbische Kultur in der Oberlausitz!

Internationales Folklorefestival header © Joerg Stephan

Traditionsreich – Sagenhaft – Einzigartig Sorbisch

Traditionsreich

Kaum ein Volk bewahrt seine Traditionen so leidenschaftlich, wie die Sorben. Ob Vogelhochzeit, Zampern, Osterreiten, Hahnrupfen oder das Schleifer Christkind, die Sorben pflegen übers Jahr verteilt zahlreiche liebenswerte Bräuche. Besonders das Osterfest ist zu einem jährlichen Ereignis von überregionalem Interesse geworden. Osterreiter ziehen durch die Straßen und traditionelle Ostereier, ob in Wachsbatik-, Wachsbossier-, Kratz- oder Ätztechnik verziert, sind vielerorts zu finden.

Sagenhaft

Mittagsfrau, Wassermann, Irrlichter und Lutki – zahlreiche Sagengestalten prägen die sorbische Kultur. Unerklärliche Geschehnisse wurden einst märchenhaften Wesen zugeschrieben. Es wurden Geschichten entwickelt, die man sich bis heute gern erzählt. Wohl die bekannteste Figur der sorbischen Sagenwelt ist Krabat. Er wird mit zahlreichen unerklärlichen Begebenheiten im Dreieck der Städte Bautzen – Kamenz – Hoyerswerda in Verbindung gebracht. Der alte Zaubermeister soll seine Kräfte für Gutes eingesetzt haben - zum Beispiel, um das Ackerland der Bauern fruchtbar zu machen oder für langersehnten Regen zu sorgen. Reichen Viehhändlern soll er aber auch den einen oder anderen Possen gespielt haben.

Einzigartig Sorbisch

Lebendiges Brauchtum, Offenheit und Bewahrung der eigenen Identität sind charakteristisch für die Sorben in der Oberlausitz. Die traditionellen Trachten des kleinsten slawischen Volkes werden noch heute zu einigen Anlässen, wie dem internationalen Folklorefestival, Hochzeiten oder zu besonderen Gottesdiensten und Veranstaltungen getragen. Obwohl die Trachtenmode im Alltag kaum noch verbreitet ist, leben die Sorben ihre Kultur voll aus. Noch heute ist das sorbische Siedlungsgebiet der Oberlausitz von allgegenwärtiger Zweisprachigkeit geprägt, die sogar auf den Ortseingangsschildern zu sehen ist.

Wer zur Osterzeit Bautzen und die Umgebung der 1000-jährigen Stadt besucht, wird mit zahlreichen Bräuchen und Traditionen in Berührung kommen, die es so in keiner anderen Region gibt. Osterreiter ziehen in feierlicher Prozession von Ort zu Ort. Kirchliche Lieder hallen durch die Dörfer, die sie auf ihrem Weg durchqueren. Die in Wachsbatik-, Wachsbossier-, Kratz- und Ätztechnik verzierten Ostereier gleichen wahren Schmuckstücken. Neben den einmaligen Osterbräuchen, gibt es viele weitere besondere Feste und Traditionen. So wird jährlich am 25. Januar die Vogelhochzeit gefeiert. An diesem Tag bedanken sich die Vögel bei den Kindern für die Fütterung in den Wintermonaten. Sie beschenken die Kleinsten mit süßen Teigvögeln, Creme-Nestern und anderen Leckereien. In den Kindergärten und Grundschulen wird die Vogelhochzeit traditionell musikalisch und schauspielerisch nachempfunden. Auch das Maibaumwerfen und das Zampern sind Bräuche, die in der Oberlausitz bis heute erhalten sind. Diese schönen Traditionen sind auf einen besonderen Teil der Bevölkerung zurückzuführen – auf die kleinste slawische Volksgruppe.

Die Rede ist von den Sorben. Sie besiedeln die Lausitz schon seit zirka 1.400Jahren. Schätzungsweise leben noch ungefähr 50.000 von ihnen im gesamten Siedlungsgebiet – zwei Drittel davon in der Oberlausitz. Bereits an der zweisprachigen Orts-, Straßen- und Gebäudebeschilderung erkennen Gäste, dass sich die deutsche Bevölkerung hier ihre Heimat mit einer Gruppe teilt, die sich im Alltag einer anderen Sprache bedient. Das Recht, ihre Sprache und Kultur zu pflegen, wird dem sorbischen Volk in der Landesverfassung zugeschrieben. Zahlreiche Vereine setzen sich zudem dafür ein, das Brauchtum und die Sprache der Sorben zu bewahren.

In der Oberlausitz gibt es sogar Schulen und Kindergärten, die die sorbische Sprache verbreiten, unterrichten und im Alltag nutzen. Das Sorbische Nationalensemble ist das einzige professionelle sorbische Musiktheater. Es wirkt in Bautzen und führt zahlreiche Stücke in sorbischer Sprache auf. Auch das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen ist in seiner Form einmalig. Es ist deutschlandweit das einzige Theater, das zwei Sparten und drei Sprachen bedient. In Deutsch, Ober- und Niedersorbisch werden zahlreiche bekannte Theaterstücke aufgeführt, Klassiker neu interpretiert und eigene Ideen schauspielerisch inszeniert. Ein besonderes Highlight ist der jährliche Theatersommer.

Zahlreiche Sagen der sorbischen Kultur dienen den Theatern als Vorlage. Für unerklärliche Ereignisse wurden über Jahrhunderte märchenhafte Geschichten erdichtet. Man erzählte sich von Riesen und Zwergen, von Irrlichtern und den Lutki, von Wassermann und Mittagsfrau. Die wohl bekannteste Sagengestalt ist der Zaubermeister Krabat, der mit seinen Kräften so manche gute Tat vollbrachte. Die Krabatmühle in Schwarzkollm ist einer der Orte, an denen die Erzählungen lebendig zu werden scheinen. Hier kann man Krabat und den schwarzen Müller noch heute erleben.

Ein Aspekt der sorbischen Kultur, der im Alltag kaum noch sichtbar ist, ist die Trachtenmode. Die traditionellen Trachten werden nur noch auf besonderen Festivitäten und Anlässen getragen. Sorbische Hochzeiten sind in der Region allerdings noch recht verbreitet und werden in der althergebrachten Mode abgehalten.

Entdecken Sie die traditionsreiche, sagenhafte und einzigartige Welt der sorbischen Kultur!

Erleben Sie das Osterfest in und um Bautzen! Lassen Sie sich von den farbenfrohen, traditionell verzierten Ostereiern verzaubern und bestaunen Sie die Osterreiterprozessionen auf Ihrem Weg durch das Siedlungsgebiet der Sorben.

Erfahren Sie mehr!

Sie wollen mehr erfahren, über die Kultur und das Leben der Sorben in der Oberlausitz? Klicken Sie hier und lassen Sie sich von der Vielfalt der sorbischen Kultur begeistern.

Weitere Informationen

Erleben Sie die sorbische Kultur!

Das Deutsch-Sorbische Volkstheater und das Sorbische Nationalensemble verstehen es, sorbische Geschichten auf die Bühne zu bringen. Die vielfältigen Theaterstücke werden Sie verzaubern!

Sorbisches Theater erleben

Radwandern auf den Spuren der Sorben

Sie möchten einen spannenden Aktivurlaub in der Oberlausitz verbringen und trotzdem mehr über die sorbische Kultur erfahren? Auf dem Radweg „Sorbische Impressionen“ haben Sie die Chance dazu!

Sorben aktiv erleben

Fragen und Antworten

Wo finde ich weitere Informationen zur sorbischen Kultur?

Weitere Informationen zu den Sorben und der sorbischen Kultur erhalten Sie in unseren Print-Produkten. Diese finden Sie in unserem Webshop. Für detailliertere Auskünfte steht Ihnen die Sorbische Kulturinformation in Bautzen oder der Sorbische Kulturtourismus e.V. gern zur Verfügung.

Wo sind die Sorben zu Hause?

Das Siedlungsgebiet der Sorben erstreckt sich über den Süden Brandenburgs und den Osten Sachsens. Diese Region wird als Lausitz bezeichnet und teilt sich in die brandenburgische Nieder- und in die sächsische Oberlausitz. Die sorbische Kultur dieser Siedlungsgebiete unterscheidet sich, besonders prägend ist dabei die Sprache, die sich in Nieder- und Obersorbisch gliedert. Zentren der Sorben sind in Cottbus und Bautzen verwurzelt. In der Oberlausitz ist besonders der Landkreis Bautzen von der sorbischen Kultur geprägt.

Welche Sehenswürdigkeiten in und um Bautzen sind mit der sorbischen Kultur verbunden?

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in und um Bautzen geben Ihnen die Möglichkeit, die sorbische Kultur zu entdecken. Das Sorbische Museum und das Kulturzentrum Schleife gewähren Ihnen einen detailreichen Einblick in Geschichte, Tradition und Brauchtum des sorbischen Volkes. Die Aufführungen des Sorbischen Nationalensembles und des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters laden Sie dazu ein, sich von zweisprachigen Geschichten fesseln zu lassen. Ein besonderes Highlight ist die Krabatmühle Schwarzkollm. Hier können Sie sich auf die Spuren des alten Zaubermeisters begeben und eine der bekanntesten Sagen der Sorben erleben. Zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, die Ihnen die Kultur des kleinsten slawischen Volkes näherbringen, gibt es in der Oberlausitz zu entdecken.

Impressionen

Erhalten Sie hier ein paar bildliche Eindrücke zur sorbischen Kultur.

© 2019 Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH