Oberlausitz Kulturentdeckerland oberlausitz_kulturentdeckerland_logo

Sinnesrausch Görlitz

Sinnesrausch Görlitz

Goerlitz Ochsenbastei Blauregen © EGZ

Entdecken Sie die Görlitzer Parks, Gärten und Plätze zum Verweilen

Naturoasen treffen Meisterarchitektur in Görlitz

Die historische Stadt an der Neiße ist bekannt für seine außergewöhnliche Architektur. Beim Bummel durch die Altstadt trifft man jedoch auch überraschend viel Grünes und Blühendes. Plätze, Stadtmauern, Hinterhöfe und natürlich die Parkanlagen präsentieren sich als kleine Naturoasen - alle mit ihrer ganz besonderen Geschichte. Willkommen in Görlitz.

Sinnesrausch Oberlausitz

Eine Region mit allen Sinnen kennenlernen und erleben

Riechen Sie den Duft nach blühenden Blumen und frischem Gras, hören Sie Vogelgezwitscher und Wasserplätschern, sehen die Schönheit und Perfektion einzigartiger Schlösser, Parks und Gärten. Kühle Plätze im Schatten laden ganz besonders in den Sommermonaten zu einem gemütlichen Picknick in die Parks und Gärten der Oberlausitz ein. Entfliehen Sie dem Stress der Großstädte während eines Spaziergangs oder einer Radtour. Fühlen Sie den Geist der Historie während einer Schlossbesichtigung und schmecken Sie die warme Sommerluft. Atmen Sie tief ein und spüren Sie die Lebendigkeit - ein wahrer Sinnesrausch.

Mehr erfahren

Heiliges Grab – Frömmigkeit trifft Landschaft

An der Görlitzer Nachbildung des Heiligen Grabes von Jerusalem vereinen sich sakrale Baukunst, einzigartige Landschaftsarchitektur und Natur und bilden so einen ganz außergewöhnlichen Ort. Mit viel Geschichte dazu. Die Anlage wurde bereits im 15. Jahrhundert angelegt. Sie ist das Ergebnis einer Pilgerreise des Görlitzer Kaufmanns und späterem Bürgermeister Georg Emmerich. Gäste finden heute hier mitten in der Stadt einen Ort der Ruhe und Spiritualität.

Mehr erfahren

 

 

Plätze und Brunnen

Prachtvolles Blütenmeer und plätscherndes Nass in der Görlitzer Innenstadt
Beim Bummel durch Görlitz fallen Gästen immer wieder die großzügig angelegten Plätze ins Auge. Mit ihrer aufwändigen und farbenfrohen Bepflanzung laden sie zu jeder Jahreszeit zum Verweilen ein und nicht selten steht ein majestätischer Brunnen im Mittelpunkt. Der wohl schönste Brunnen ist die Muschelminna am Postplatz. Insgesamt fünfzehn Brunnen gibt es in der Görlitzer Innenstadt. Einer davon ist ein besonderer Geheimtipp im Sommer: der „Teufel“-Brunnen in der Steinstraße nahe der Annenkapelle ist nämlich ein Trinkwasserbrunnen.  

Mehr erfahren

Grünes Erlebnis Stadtmauer

Ein Spaziergang entlang der Stadtmauer ist ein besonderes Erlebnis im historischen Görlitz. Die massive Wehranlage hat sich in großen Abschnitten bis in die heutige Zeit gut erhalten und bietet zwischen den zwei Mauerringen eine kleine grüne Oase - ideal für heiße Sommertage. Zwischen den Bögen hat man auch einen interessanten Blick auf die privaten Hausgärten der Neißstraße sowie der Kränzelstraße und natürlich auf die deutsch-polnischen Neißeufer.
Die Ochsenbastei nahe der Altstadtbrücke sowie der Nikolaizwinger nahe der Peterskirche runden Ihren Stadtbummel in der historischen Altstadt wunderbar ab. Übrigens: Die Ochsenbastei ist bei Brautpaaren ein beliebter Ort für Hochzeitsfotos.  

Mehr erfahren

Stadtpark Görlitz

Wie alles in Görlitz ist auch der Stadtpark historisch. Schon 1830 wurde er angelegt und hat so heute noch uralte Bäume in seinem Bestand. Bei einem Spaziergang fallen insbesondere die Rosenterrasse ins Auge oder der Meridianstein. Er markiert den 15. Längengrad, nach dem sich die mitteleuropäische Zeitzone richtet. Der Stadtpark bildet jedes Jahr im Juli eine großartige Kulisse für die Eröffnung des Internationalen Straßentheaterfestivals ViaThea (nächster Termin 2021). Zu jeder anderen Jahreszeit finden Familien auf dem Abenteuerspielplatz ein willkommenes Ausflugsziel.

Mehr erfahren

Tourenvorschläge entlang der Görlitzer Parks und Gärten

Impressionen

© 2020 Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH