Skip Navigation

UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen/ Łuk Mużakowa

Oberlausitz Kulturentdeckerland oberlausitz_kulturentdeckerland_logo
UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen/ Łuk Mużakowa Gletscher und Bergbau formten dieses reizvolle Land

UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen/ Łuk Mużakowa

Gletscher und Bergbau formten dieses reizvolle Land

sinkholes in a post mining lake © Peter Radke

Hunderte Seen in allen Farben

Im Länderdreieck Brandenburg-Sachsen-Polen hat ein eiszeitlicher Gletscher einen Fußabdruck hinterlassen: den Muskauer Faltenbogen. Gigantische Eismassen haben vor 350.000 Jahren den Untergrund verformt und Erdmassen wie ein großes Hufeisen zu einer sogenannten Stauchendmoräne aufgetürmt. So gelangten tiefliegende Gesteine und Minerale an die Oberfläche, etwa die Braunkohle, Glassande und hochwertige Tone. Daher war der Muskauer Faltenbogen lange ein wichtiges Bergbaugebiet. Heute hat sich die Natur ihre ursprünglichen Räume zurückerobert: Der Faltenbogen ist ein grünes Paradies voller kleiner Seen und Wälder, das die UNESCO seit 2015 als Globalen Geopark listet.

weitere Informationen

Der perfekte Kreis

In einem steilen Bogen erhebt sie sich über dem Rakotzsee, und wenn sie sich im Wasser spiegelt, ergibt sich ein perfekter Kreis: Satans Werk? Zumindest wird die im 19. Jahrhundert errichtete Rakotzbrücke ob ihrer Erscheinung auch Teufelsbrücke genannt. Und umgeben ist das außerordentliche Bauwerk von purer Schönheit, denn es liegt inmitten des 200 Hektar großen Rhododendronparks Kromlau. Er gehört zu den größten Parkanlagen Sachsens. Im Mai blühen hier Tausende Rhododendren. Doch auch außerhalb der Blütezeit beeindruckt der Park, sowohl mit seinen rund 150 Jahre alten Tulpenbäumen, den Hängebuchen und Sommerlinden, als auch mit vielen Skulpturen des Parkschöpfers Friedrich Hermann Rötschke.

weitere Informationen

Grenzerfahrung auf dem Fahrrad

Dank eines gut ausgebauten Wegenetzes lässt sich der Geopark wunderbar per Rad und auf Wanderungen entdecken. Er liegt direkt auf dem von Zittau nach Usedom führenden Oder-Neiße-Radweg. Hier lohnt es sich deshalb auch mal vom Weg abzukommen und auf einer etwa 40 Kilometer langen Rundtour den Faltenbogen mit all seinen Facetten vom Rad aus kennenzulernen.

weitere Informationen

Was man im Faltenbogen gesehen haben muss

Der Muskauer Faltenbogen ist seit 2015 von der UNESCO als Global Geopark gelistet. Was ihn so besonders macht, ist das Zusammenspiel aus Naturgewalt der Eiszeit und menschlichen Einflüssen des Bergbaus. Der deutsch-polnische Geopark Muskauer Faltenbogen/ Łuk Mużakowa ist die Wiege des Braunkohlebergbaus in der Lausitz. Zeitweilig waren über 60 Gruben gleichzeitig aktiv. Erst mit dem Aufkommen von Großtagebauen verlor der Muskauer Faltenbogen an Bedeutung, der Mensch zog sich zurück und überließ die Gruben der Natur. Relikte dieser Zeiten sind heute allgegenwärtig: naturbelassene Täler, hunderte schmaler Bergbauseen, die in allen Farben schimmern. Besonders sehenswert: Die Grube Babina auf der polnischen Seite des Faltenbogens, der Teufelsstein als größter Findling des Faltenbogens, mit deutlich sichtbaren Einkerbungen von den Krallen des Teufels. Außerdem sehenswert sind die gelben Ziegelhäuser, die es nur im Faltenbogen gibt, weil ihre Ziegel aus dem hiesigen Flaschenton gebrannt wurden. Vom Aussichtsturm am Felixsee hat man eine tolle Sicht über die einzigartige Landschaft.

 

Sie wollen einen Einblick in den Geopark Muskauer Faltenbogen?
Hier gelangen Sie zur 360°- Ansicht

Botschafterin der Lausitz

Die Schönheit der Lausitz liegt nicht nur über, sondern auch unter der Erde – das wird klar, wenn man mit Nancy Sauer spricht. Auf jeden Fall hat das was unter der Erde geschieht, Einfluss auf Aussehen und Gestalt über der Erde.

weitere Informationen

Der erste Schritt für eine Reise ist ein Plan. Den haben wir für Sie. Lassen Sie sich von diesem Faltplan inspirieren, der Ihnen die Orte und Sehenswürdigkeiten vorstellt, an denen sich das große Erbe des Lausitzer Landes entdecken lässt. Lernen Sie Landschaften, Architektur und Traditionen, von sorbischen Bräuchen über außergewöhnliche Handwerkskunst bis hin zur Fischereiwirtschaft. Lassen sie sich ein auf diese von Vielfalt und Gegensätzen geprägte Region. Die Karte zeigt Ihnen die Orte, an denen sie erleben können, wie die Lausitz wirklich ist.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

© 2022 Marketing-Gesellschaft
Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Mit partnerschaftlicher Unterstützung der Landkreise Bautzen und Görlitz sowie regionalen Sparkassen.