Skip Navigation

Oberlausitz Landschaftswunderland oberlausitz_landschaftswunderland_logo

Zwillingsradweg Das Beste der Oberlausitz an Neiße und Spree

Zwillingsradweg

Das Beste der Oberlausitz an Neiße und Spree

Spreeradweg Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft © Philipp Herfort

Mitreißende Zwillinge im Landschaftswunderland

Die abwechslungsreichen Oberlausitzer Abschnitte zu einer Rund-Tour vereinen

Oder-Neiße-Radweg und Speerradweg gleichermaßen bezaubernd und unterschiedlich temperamentvoll – wie zweieiige Zwillinge – sind die bekanntesten Radwege der Region entlang der Spree und Neiße, die flussabwärts die schönsten Gegenden und Orte der Oberlausitz durchqueren und danach von den weitläufigen Flusslandschaften Brandenburgs begrüßt werden. Und das beste: die Zwillinge lassen sich hervorragend durch den Froschradweg im Norden und die Mittellandroute im Süden zu einer tollen Radrundreise kombinieren.

Ein toller Auftakt der Rundreise

Die Landskron Brau-Manufaktur, ein Kleinod, welches zwei Weltkriege und 40 Jahre DDR überstand. Heute ist Landskron Deutschlands größte Brau-Manufaktur und die bedeutendste Biermarke, die mit handwerklicher Braukunst natürlich ausgereifte Meisterbiere in qualitativ hochwertiger Sortenvielfalt braut. Wer einmal in Gölritz ist sollte sich eine Führung durch die Landskron Kulturbrauerei nicht entgehen lassen, welche sich perfekt am Anreisetag oder am letzten Tag in die Rundreise mit integrieren lässt. Wer Zeit hat bleibt ein wenig länger und lässt seine Erlebnisse im Besucherzentrum Revue passieren.

Hier geht es direkt zur Führung durch die Landskron Kulturbrauerei.

Von Görliwood bis in den Naturpark Zittauer Gebirge ...

Charmant-verspielt schlängelt sich der Zwilling "Oder-Neiße-Radweg“, von der atemberaubenden Stadt Görlitz alias Görliwood zur Quelle der Neiße. In der östlichsten Stadt Deutschlands verstecken sich Perlen aus 500 Jahren europäischer Architekturgeschichte. Entlang der Route an der deutsch-polnischen Grenze zum Naturpark Zittauer Gebirge wartet zuvor die Landeskrone, welche sich am Horizont erhebt, der erfrischende Berzdorfer See und das ehrwürdige Kloster St. Marienthal bevor man die Fastentücherstadt Zittau erreicht.

Hier finden Sie Informationen zur Europastadt Görlitz/Zgorzelec und zum Naturpark Zittauer Gebirge

 

... über das Oberlausitzer Bergland ...

 Ab Zittau bietet sich als anspruchsvolle Etappe die Mittellandroute als Verbinder zum Spreeradweg, den anderen Zwilling der Radrundtour, an. Dabei bietet der Radweg eine angenehme Abwechslung von Natur und Kultur, entlang der schönsten Umgebindehäuser der Oberlausitz. Angekommen am Kottmar lohnt es sich bis zum Gipfel hinaufzufahren, hier wartet die erste der drei Spreequellen. Die anderen beiden folgen, sie befinden sich in Neugersdorf und Ebersbach. Direkt unterhalb des Spreequellberges befindet sich der Faktorenhof in Eibau. Er ist eines der wertvollsten Umgebindehäuser der Oberlausitz.

Hier finden finden Sie mehr Informationen zum Oberlausitzer Bergland

Wer vom Drahtesel schon genug hat, kann auch bequem ab Zittau oder Eibau mit dem Trilex-Zug fahren.

 

... von den Spreequellen bis hin zur Seenlandschaft ...

Der Zwilling "Spreeradweg" duchquert nun weiter das Oberlausitzer Bergland bis zu den Füßen der über eintausendjährigen Stadt Bautzen mit seinen 15 Türmen, die es zu entdecken gibt auch Stadt der Türme genannt. Flussabwärts geht es durch das artenreiche Land der Tausend Teiche im UNESCO-Biosphären Reservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Naturliebhaber werden diese einzigartige Landschaft lieben. Unter anderem ist die Göbelner Heide in der Blütezeit (August-September) ein echter Geheimtipp. Seltene Tierarten wie bspw. der Widehopf fühlen sich hier besonders wohl. Der Teilabschnitt des Spreeradweges endet in der größten von Menschenhand erschaffener Seenlandschaft, im Lausitzer Seenland. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum historischen Altstadtkern der Stadt Hoyerswerda.

Hier finden Sie Erlebnisse in Bautzen und der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und dem Lausitzer Seenland.

Mehr Informationen zum UNESCO-Biosphären Reservat gibt es hier.

...entlang des Froschradwegs bis in das UNESCO-Welterbe Muskauer Park...

Die Tour verläuft nun auf dem Froschradweg weiter in östlicher Richtung, welcher von unverwechselbarer Natur geprägt ist. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Findlingspark Nochten, der immer einen Besuch wert ist. Weiter geht es vorbei am wunderschönen Rhododendron Park Kromlau, bevor er im berühmten  UNESCO-Weltkulturerbe Muskauer Park wieder auf den Oder-Neiße-Radweg trifft.

Hier finden Sie Erlebnisse im Neisseland

... vom Weltkulturerbe über geheime Welten zurück nach Görlitz.

Zurück auf dem anderen Zwilling "Oder-Neiße-Radweg" führt die Etappe entlang wildromantischer Natur und erfrischend rauschende Kiefernwälder wieder zurück nach Görlitz. Dazwischen lohnt in jedem Fall ein Besuch der geheimen Welt von Turisede. Hier besteht unter anderem die Möglichkeit die Nacht in einem Baumhaus zu verbringen, ein wahrliches Abenteuer für Groß und Klein. Die Radrundtour endet in Görlitz, wer noch Kraft in den Beinen hat, kann sich die Stadt bei einer Führung per Rad etwas genauer anschauen oder 900 Jahre schlesische Geschichte im Schlesischen Museum entdecken.

Hier gehts zum Schlesisches Museum und zur Stadtführung per Rad.

Buchen Sie Ihren Radurlaub in der Oberlausitz!

Radreise "Zwillingsradweg" ab/an Görlitz

  • Willkommensgruß am Anreisetag Ihrer Radreise
  • 7 x Übernachtung in Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard
  • 7 x reichhaltiges Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft während Ihrer Radtouren
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
  • 24-Stunden-Telefonservice während Ihrer Radreise
  • CoronaPLUS: kostenlose Umbuchungs- oder Stornierungsmöglichkeit bis 42 Tage vor Reisebeginn ohne Angabe von Gründen bei Buchung bis 30.04.2021

pro Person / 7 Nächte ab 695,00 €

Jetzt buchen!

Fragen und Antworten

Gibt es ein konkretes buchbares Angebot für eine Tour auf dem Zwillingsradweg?

Natürlich! Wollen Sie zum Beispiel sorglos und ohne lästiges Reisegepäck sich ins Radfahrabenteuer stürzen, während Ihre Koffer von Hotel zu Hotel gebracht werden? - Dann empfehlen wir Ihnen dieses Angebot!

 

Welche Unterkünfte bieten sich entlang der Tour auf dem Zwillingsradweg an, gibt es auch besondere Unterkünfte?

Je nachdem wo Sie die Tour beginnen gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten. Haben Sie schon einmal in einem Baumhaus übernachtet? Dann bietet sich die Kulturinsel Einsiedel dafür an. Möchten Sie weniger Abendteuer sondern viel mehr Entspannung? Dann ist die Insel der Sinne genau das Richtige. Mögen Sie es es lieber einfach und familiär? Die Villa Larix oder das Landhotel Grubschütz bieten genau das.
Weitere besondere Unterkünfte finden Sie hier.

Welche Höhepunkte gibt es entlang der Route?

Bezaubernde Städte wie Bautzen, Stadt der Türme, die Filmstadt Görlitz oder die Fastentücherstadt Zittau sind entlang der Tour zu finden als auch Naturschönheiten, wie das UNESCO-Biosphärenreservates Oberlausitzer, Heide- und Teichlandschaft, UNESCO-Welterbe Fürst-Pückler-Park Bad Muskau, der Rhododendronpark Kromlau oder der Geopark Muskauer Faltenbogen.

Ein weiteres Highlight der Tour ist der Faktorenhof in Eibau, welcher auch als Perle des ländlichen Barocks bezeichnet wird. Bei einer Führung wird alles wissenswerte genauestens erklärt, auch was sich hinter dem Wort "Faktor" verbirgt.

Wo kann ich eine Führung durch den Faktorenhof in Eibau buchen?

Bei der Touristinformation Spreequellland: 
Hauptstraße 214a, 02739 Kottmar / OT Eibau
Tel.: 03586702051 / Mail: tourismus@spreequellland.info

Preise:
bis 9 Personen: 4,00 € p.P. zuzügl. einmalige Führungsgebühr 10,00 €
10-19 Personen: 3,00 € p.P. zuzügl. einmalige Führungsgebühr 15,00 €
ab 20 Personen: 3,00 € p.P. zuzügl. einmalige Führungsgebühr 20,00 €

Hier finden Sie einen Überblick der Highlights entlang der Strecke. 

Gibt es weitere Attraktionen entlang der Routenführung?

Ja, die gibt es! Beispielsweise eine Führung durch das HAUS DER TAUSEND TEICHE, Spaß und Herausforderung im Hochseilgarten am Bautzener Stausee oder auch die Krabatmühle in Schwarzkollm in der Nähe von Hoyerswerda.

Wann lohnt sich der Zwillingsradweg ganz besonders?

In Görlitz findet am 25. und 26.06.2021 das deutsch-polnisches Genussfest Coolinaria oder das 85. Radrennen um die Landskrone am 11.07.2021 statt.
Bautzen veranstaltet darüber hinaus jedes Jahr den Bautzener Frühling und die Bautzener Senfwochen, eine Art "Genussfestival" - rund um den großen Geschmack der kleinen Körner. Feine Speisen und Kreationen zum Thema Senf verzaubern den Gaumen und laden Gäste dazu ein, Neues zu probieren. 

Pauschalangebot

Für eine sorglose Tour auf dem Zwillingsradweg inkl. Gepäcktransfer, empfehlen wir Ihnen die Buchung auf der Website www.augustustours.de.
Hier können Sie eine individuelle Buchungsanfrage stellen und somit Ihren Radurlaub ganz nach Ihren Wünschen planen.

Jetzt buchen!

Tourenapp

Die App "Oberlausitz.Touren" bietet Ihnen die Funktionen des Tourenportals für unterwegs! Downloaden Sie sich die App und lassen Sie sich bequem auf Ihrer Wandertour entlang des Oberlausitzer Bergweges navigieren!

Download im AppStore
Download im PlayStore

Tourenportal


Auf unserem Tourenportal finden Sie tolle Radrouten auf einem Blick. Schauen Sie sich den Verlauf des Zwillingsradweges im Detail an und planen Sie Ihren individuellen Aktiv-Ausflug in unsere schöne Region ganz bequem von Zuhause aus.

Hier geht's zum Tourenportal.

Rund 300 km pure Oberlausitzer-Vielfalt

Garantiert ein beeindruckender Kurzurlaub per Rad im Landschaftswunderland.

Mit freundlicher Unterstützung unserer Partner

© 2021 Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH