Skip Navigation

Oberlausitz

Die Oberlausitzer Zwillinge

Die Oberlausitzer Zwillinge versprechen puren Radelgenuss durch die facettenreiche Oberlausitz.

Gleichermaßen bezaubernd und unterschiedlich temperamentvoll – wie zweieiige Zwillinge – sind die Radwege entlang der Spree und Neiße, die flussabwärts die schönsten Gegenden und Orte der Oberlausitz durchqueren und danach von den weitläufigen Flusslandschaften Brandenburgs begrüßt werden. Und das beste: die Zwillinge kann man kombinieren.

Flussabwärts von ihrer Quelle im tschechischen Isergebirge erreicht die Neiße in der Oberlausitz zuerst die Fastentücherstadt Zittau. Hier blüht der Zwilling „Oder-Neiße-Radweg“ auf und führt in nördlicher Richtung durch die eindrucksvolle Flusslandschaft bis zum berühmten UNESCO-Weltkulturerbe Muskauer Park.

Charmant-verspielt schlängelt sich der andere Zwilling, der „Spreeradweg“, von seinen drei Quellen im Oberlausitzer Bergland, weiter zu Füßen der über eintausendjährigen Stadt Bautzen, durch das artenreiche Land der Tausend Teiche bis ins Lausitzer Seenland, während er sich Berlin als seinem Ziel nähert. 

Weitere Informationen

© 2021 Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH