Oberlausitz

1. Tag

1. Tag
Anreise im Töpferort Neukirch

An Ihrem ersten Tag erreichen Sie den Töpferort Neukirch. Er ist das Zentrum des Oberlausitzer Töpferhandwerks seit 1759. Die ältesten, heute noch betriebenen Töpfereien stammen aus dem 19. Jahrhundert. In Schauwerkstätten werden Ihnen traditionelle Handwerkstechniken demonstriert. Im Oktober findet zu Ehren des traditionellen Handwerkes das Neukircher Töpferfest statt. In dem 15 Kilometer von der Stadt Bautzen entfernten Ort gibt es viel zu entdecken. Besondere Highlights sind Heinke-Keramik (seit 1886), Kannegießer Keramik (seit 1824), die Töpferei Karl Louis Lehmann (seit 1834) sowie die Leinenmanufaktur von Kleist mit Schauwerkstatt (seit 1886). In Neukirch erwarten Sie weiterhin 37 Umgebindehäuser, sowie eine Barockkirche und die Neukircher Zwieback GmbH (Ursprung 1696) mit Werksverkauf. Am Tag der Ankunft bietet sich eine Stärkung im histrorischen Gasthaus "Zum Ergericht" in Neukirch an. Bei einem reichhaltigen Mittag- oder Abendessen kann man perfekt in den nächsten Tag starten. 

Weitere Informationen

© 2020 Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH