Oberlausitz

Niederspreer Teichgebiet

Die 34 Kilometer lange Radrundtour führt Sie mitten durch das Naturschutzgebiet Niederspreer Teichgebiet, in dem schon vor mehr als 500 Jahren die Menschen Teiche zur Fischzucht angelegt haben.

Sie beginnen Ihre Radtour am besten in Daubitz und radeln durch viel Natur in den kleinen Ort Stannewisch. Sind Sie mit Kindern unterwegs, empfehlen sich ein Abstecher zum Naturlehrpfad und einen Besuch im Wildgehege. Weiter geht es nach Trebus, wo die liebevoll eingerichtete Heimatstube und ein uriger Töpferhof auf Ihren Besuch warten. Vorbei an Spree und Neusorge führt der Weg direkt in das Naturschutzgebiet Niederspreer Teichgebiet, wo alte Eichen, Dünen, Trockenrasen, Moore, viele Seen und Teiche zum Erholen einladen. Neben dem Seeadler können Sie hier Kraniche, Fischotter und viele andere, vom Aussterben bedrohte Tiere beobachten.

Inmitten der Natur radeln Sie vorbei am Schloss Niederspree, welches heute als Umweltbildungszentrum genutzt wird. Bevor Ihr Weg zurück nach Daubitz führt, können Sie einen Stopp an der Westernsiedlung mit Bisongehege in Walddorf einlegen. Ein Abstecher zum Erlichthof ist empfehlenswert. 

Weitere Informationen

© 2020 Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH